Restless legs

Restless legs, d.h. die Krankheit der unruhigen Beine, wird häufig zunächst gar nicht als organisch bedingte Krankheit wahrgenommen, sondern als innere Unruhe. Sie kann wirklich quälende Ausmaße annehmen und führt oft erst dann zu einer ärztlichen Untersuchung. Wichtig ist eine Abgrenzung gegen Nebenwirkungen von Medikamenten, die gegen psychiatrische Erkrankungen eingesetzt werden. Wenn behandelbare Ursachen ausgeschlossen wurden, ist eine medikamentöse Behandlung möglich und in der Regel auch sehr wirksam. Im Laufe der Jahre werden aber häufig Anpassungen der Behandlung notwendig, weil einzelne Medikamente ihre Wirkung verlieren.Zurück zum Spektrum