Migräne und andere Kopfschmerzen

Allgemein gilt, dass Kopfschmerzen der häufigste Anlass sind, einen Neurologen aufzusuchen. Meistens handelt es sich um so genannte Kopfschmerzkrankheiten, d.h. Kopfschmerzen ohne dahinter stehende Ursache. In diesen Fällen sind spezielle medikamentöse Behandlungen angezeigt. Selbstverständlich ist es auch die Aufgabe des Neurologen herauszufinden, ob Kopfschmerzen Folge einer anderen Erkrankung sind, die eventuell sogar bedrohlich ist. Bei entsprechenden Hinweisen zum Beispiel aus dem EEG sind die Computertomographie oder MR-Tomographie des Kopfes, Laboruntersuchungen und in einzelnen Fällen auch eine Liquoranalyse (Nervenwasseruntersuchung) zur Abklärung notwendig.Zurück zum Spektrum